Managementdiagnostik

HAPEKO - Management- und Organisationsdiagnostik

Persönliche Eindrücke durch Methoden absichern. Entscheidungen fundieren und stärken.

Ihr persönlicher Eindruck zählt. Und als Entscheider verantworten Sie das Ergebnis. In Ihrer Person reichen sich Last und Gestaltungsmacht die Hand. Mit der Verantwortung und der Entscheidung sind Sie weitgehend allein. Doch Sie haben die Möglichkeit, Ihren persönlichen Eindruck durch systematische Methoden abzusichern und zu stärken.

Das Hanseatische Personalkontor liefert mit Instrumenten der Managementdiagnostik fundierte Methoden für unterschiedliche Fragestellungen in der Personalführung:

HAPEKO Führungskompass: Einschätzung von Führungsverhalten
Einschätzung von Führungsverhalten

Das Zusammenspiel von Vorgesetzten und Mitarbeitern ist in einer Organisation der wichtigste Aspekt. Diese Interaktion erfordert kontinuierliche Zielentwicklung, kommunikative Abstimmung über mögliche Wege und wer befähigt ist, diese zu beschreiten. Die Verantwortung für eine „gelingende Interaktion“ liegt dabei beim Vorgesetzten.

Das Gelingen der Interaktion steht auf vier Säulen: Empathie, Kommunikation, Koordination und Vorstellungskraft. Das Hanseatische Personalkontor hat mit Professor Dr. Albert Martin von der Leuphana Universität Lüneburg ein Instrument zur Selbsteinschätzung dieser Fähigkeiten entwickelt. Mehr als 3.000 Teilnehmer, davon 2.000 Führungskräfte, haben sich den Fragen gestellt und dienen heute als Vergleichsbasis. Dabei achten wir auf Auffälligkeiten bei einzelnen Fragen und auf Ähnlichkeiten im strukturellen Umfeld – bezogen auf Position, Unternehmensgröße und die Erfahrungswelt eines Bewerbers – um eine Übereinstimmung zu Ihren Anforderungen besser abschätzen zu können. Der Führungskompass umfasst 112 Fragen und dauert ca. 45 Minuten.

HAPEKO Werte-Konsens-Analyse: Übereinstimmung der Führungswerte in der Führungsmannschaft
HAPEKO - Werte-Konsens-Analyse

Für die Stabilität eines Unternehmens ist es von Bedeutung, inwieweit die Geschäftsleitung in ihren Ansichten und Haltungen zu Fragen der Menschenführung verbunden ist oder auch nicht. Sollen alle Mitarbeiter gleich behandelt oder soll auf jeden Einzelnen eingegangen werden?

Dieses Dilemma kann nicht als richtig oder falsch aufgelöst werden. Die Positionierung zwischen den beiden Polen spiegelt jedoch eine Einstellung und Haltung wider. Basierend auf der aktuellen Führungsforschung hat HAPEKO einen Test entwickelt, der die Ansichten der „aufnehmenden Gruppe“, z. B. der Geschäftsführung oder des oberen Managements, bezüglich solcher Dilemmata ermittelt. Anschließend können die Ergebnisse mit denen des Bewerbers verglichen werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie jemanden suchen, der Ihren Haltungen ähnelt oder der bewusst anders ist.

Die Werte-Konsens-Analyse umfasst 23 Fragen und dauert ca. 15 Minuten.

HAPEKO Führungstypologie: Klarheit über Anforderungsprofile für Führungskräfte
HAPEKO - Führungstypologie

Grundlegende Voraussetzung für die passende Besetzung ist, die Führungsrolle richtig zu beschreiben.

Die Anforderungen an eine neue Führungskraft sind vielfältig und zuweilen widersprüchlich. Anteilseigner, Geschäftsführung und Mitarbeiter haben jeweils ihre speziellen Vorstellungen. Doch die Einbindung der Führungskraft in eine konkrete Struktur und Aufgabe setzt die eigentlichen Maßstäbe für die Rolle. Die HAPEKO Führungstypologie verschafft Klarheit über die notwendigen Anforderungen, die sich aus der Struktur und Aufgabe ergeben. Dabei bilden der Grad der Nähe zu den operativen Kräften und die Möglichkeit zur Einflussnahme auf die Rahmenbedingungen die ordnenden Kriterien. General, Verwalter, Kapitän und Spielmacher sind die idealtypischen Figuren, die sich durch die unterschiedlichen Ausprägungen der Kriterien ergeben. Welchem ökonomischen Prinzip wird die zukünftige Führungskraft folgen müssen, dem maximalen Ziel oder dem minimalen Aufwand? Kann sie dabei direkt oder nur indirekt Einfluss auf die Mitarbeiter nehmen? Darf die Führungskraft agieren oder muss sie angemessen reagieren? Wird sie dabei auf Mittler angewiesen sein oder wirkt sie direkt auf die operativen Kräfte? HAPEKO klärt die Fragen und sorgt für einvernehmliche Anforderungen an die Führungsrolle.

HAPEKO Bewerber-Ranking-Verfahren: Systematische Auswahl der besten Führungskraft
Bewerber-Ranking-Verfahren

Wie lässt sich bei Ihnen im Unternehmen der beste Bewerber unter den guten finden? Die Antwort: Mit dem Hapeko Bewerber-Ranking-Verfahren.

Sie entscheiden, wie sich die Bewerber präsentieren sollen (Lebenslauf, Konzepte, etc.) und anhand welcher Kriterien der beste Bewerber gefunden werden soll. Das Bewerber-Ranking-Verfahren steht Ihnen online zur Verfügung. Sie bekommen für jeden Beobachter einen Beurteilungsbogen.

Nach der Präsentation tragen Sie die Werte ein und erhalten eine perfekte Analyse Ihrer Einschätzungen. Bei einem Kopf-an-Kopf-Rennen können Sie durch den Direktvergleich die Stärken der Aspiranten visualisieren und entlang der Kriterien eine gemeinsame Entscheidung treffen. Das Bewerber-Ranking-Verfahren strukturiert Ihren Bewerbungsprozess, belässt Ihnen aber alle Freiheiten zur einheitlichen Gestaltung.