• Bewerbungsverfahren für Führungskräfte

Diskret, schnell und zielführend

Executive Search für Führungskräfte

Als Führungskraft einfach das eigene LinkedIn-Profil aktualisieren oder eine Initiativ-Bewerbung versenden, um einen neuen Job zu finden? Oder als Unternehmen die Stelle für den CEO ausschreiben? Das ist nicht möglich. Denn: Zu signalisieren, auf Job- oder Personalsuche zu sein, kann Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen haben. Es sorgt für Unruhe bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aber auch bei allen Stakeholdern wie Investoren. Deshalb erklären wir, worauf es beim Recruitment von Executives oder als Führungskraft bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber ankommt.

Rebecca & Jochen am Laptop

Nach einigen Jahren im selben Unternehmen wächst oft der Wunsch nach neuen Herausforderungen und beruflicher Neuorientierung. Doch klassische Bewerbungsverfahren, wie man sie aus den Anfängen der Karriere kennt, sind für Führungskräfte nicht praktikabel. Zum einen sind zu besetzende Positionen im Management selten ausgeschrieben. Zum anderen ist in Positionen wie der Geschäftsführung, Vertriebsleitung oder der Kaufmännischen Leitung die Verantwortung für das Team und Unternehmen sowie die Signalwirkung potenziell zu groß, wenn bekannt würde, dass eine Führungskraft sich bewirbt. Aufgrund der hohen unternehmerischen Relevanz und knappen Zeit muss der Bewerbungsprozess schnell vonstatten gehen und in erfahrenen Händen liegen. Zudem muss die Recruiting-Agentur bzw. Personalberatung Diskretion bewahren und effizient arbeiten. Auf der anderen Seite stehen die Unternehmen. Nicht jedes von ihnen möchte nach außen tragen, dass es auf der Suche nach einem neuen Executive ist. Auch für sie sollte der Bewerbungsprozess so schnell und effizient wie möglich ablaufen, um einen reibungslosen Übergang von Vorgänger zu Nachfolger oder Nachfolgerin zu gewährleisten und Unruhe im Unternehmen zu vermeiden.

Die richtige Entscheidung

Um auf beiden Seiten keine Zeit zu vergeuden, muss zunächst eine Bedarfsanalyse erfolgen. Nur so wird klar, was Unternehmen und Führungskräfte wollen und benötigen. HAPEKO bietet dafür mit dem Executive Search-Prozess einen speziell auf Führungskräfte ausgerichteten und mehrfach ausgezeichneten Service an. Eine Personalberaterin oder ein -berater auf Senior-Level mit mindestens zehn Jahren Berufserfahrung übernimmt zusammen mit einem Mitglied der Geschäftsleitung im Team die persönliche Beratung. Im Rahmen dieses Services begleiten wir Unternehmen, aber auch potenziell passende Bewerberinnen und Bewerber auf C-Level durch den gesamten Prozess. Mit dem Executive Search-Prozess unterstützen wir Unternehmen bei der Auswahl der idealen Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter für vakante Führungspositionen und vermitteln Personal für das Management. Dabei beraten wir von Anfang bis Ende, einschließlich der Vertragsverhandlung. Selbstverständlich immer auf Augenhöhe – fachlich wie menschlich.

Vertrauen ist der wichtigste Faktor im Bewerbungsprozess

Wir nehmen uns Zeit, den oder die Mandantin in persönlichen Gesprächen kennenzulernen und zu erfahren, wo er oder sie steht und wo diese Person hin möchte. Erst wenn wir ein Gefühl für das Unternehmen und die Person bekommen haben, können wir wissen, wen wir ansprechen. Um sich so zu öffnen, braucht es ein gutes Vertrauensverhältnis sowie analytische und fachliche Kompetenz und Einfühlungsvermögen auf der Seite der Beraterinnen und Berater. Nach der Bedarfsanalyse identifizieren wir potenzielle Bewerberinnen und Bewerber oder Betriebe aus vergleichbaren Branchen mit einer ähnlichen Struktur, sofern gewünscht. Für die Kontaktaufnahme kommt uns unser hochwertiges Netzwerk zugute. Denn je relevanter das Unternehmen in seiner Branche ist und je größer in seiner Wirtschaftskraft, desto weniger Kandidatinnen und Kandidaten kommen in Betracht. Hier braucht es gute Kontakte.

Der Maßnahmenkatalog zur Kandidatengewinnung reicht von Direktansprache (Headhunt) über (anonymisierte) Internetkampagnen (Online-Stellenanzeigen) und unsere exklusive HAPEKO-Datenbank bis hin zum Research durch Active Sourcing. Unser mehrstufiges Auswahlverfahren beinhaltet Lebenslauf-Analyse und Interview, Eignungsdiagnostik, Referenz- und Bonitätscheck sowie unser bewährtes Bewerberrankingverfahren. Bei der Eignungsdiagnostik berücksichtigen unsere Beraterinnen und Berater die Selbsteinschätzung der Kandidatinnen und Kandidaten unter anderem hinsichtlich ihrer Führungsfähigkeiten und Qualifikation. Zudem überprüfen wir die berufliche und persönliche Integrität der Kandidatinnen und Kandidaten. So stellen wir sicher, ein optimales Match zu finden, das langfristig passt. Ein Großteil des Honorars wird erst dann fällig, wenn wir unseren Executive Search-Prozess erfolgreich abschließen.

Alle Informationen zur HAPEKO Executive Search finden Sie hier.

Credit

Foto: shapecharge

HAPEKO ist an mehr als 20 Standorten in Deutschland vertreten:

Sie finden uns im Allgäu, in Augsburg, Berlin, Bielefeld, am Bodensee, in Braunschweig, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Freiburg, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kassel, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Osnabrück, Regensburg, Stuttgart und Ulm.