Das Unternehmen

Unser Kunde ist eine renommierte staatliche Einrichtung in der Region OWL (Ostwestfalen Lippe). Hierbei besteht die Möglichkeit in einem modernen Umfeld bei einer zukunftsorientierten und für die Gesellschaft wichtigen Berufsausbildungsrichtung im Forschungsbereich für juristische Sicherheit mitzuwirken und verantwortlich zu sein. Die Einrichtung in der derzeitigen Form befindet sich im Aufbaustadium.

In dem Forschungs- und Entwicklungsbereich der Einrichtung wird ein breites Beratungs- und Service-Angebot, konkret im Bereich der Forschungsförderung und Einwerbung sowie Abwicklung von Drittmittelprojekten angeboten.

Konkret suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen fachlich versierten und zukunftsorientiert denkenden Volljurist (m/w/d) als verantwortlichen Mitarbeiter für die juristischen Fragestellungen, insbesondere zur rechtssicheren Ausgestaltung und Bearbeitung forschungsbezogener Vertragsangelegenheiten sowie die konkret juristische Betreuung im Zusammenhang mit der Forschungsförderung. Hierbei bietet sich Ihnen die Möglichkeit vielseitige Aufgaben in einem interdisziplinären Team mit kurzen Abstimmungswegen, flachen Hierarchien und einer offenen und wertschätzenden Gesprächskultur wahrzunehmen. Gleichzeitig ist es Ihre Aufgabe eine Zusammenarbeit mit den Forscher*innen der Einrichtung sowie auch mit anderen Volljuristen aus anderen Fachabteilungen der Einrichtung erfolgreich zu ermöglichen und zu entwickeln.

In dieser Funktion bietet sich für Berufseinsteiger (m/w/d) als auch für Volljuristen (m/w/d) mit erster praktischer Berufserfahrung in einer Kanzlei/ einem anderen Forschungsunternehmen oder einem Unternehmen der allgemeinen Wirtschaft, sich entsprechend weiterzuentwickeln und in der staatlichen Einrichtung eine aussichtsreiche Karrierepositionierung einzunehmen.

Für Fragen stehen Ihnen Herr Sascha Greimeier unter der Rufnummer 069 2424 0610 oder Herr Tobias Volke unter der 0521 583 2870 gerne zur Verfügung.

Aufgaben

  • Zielgerichtete und rechtssichere Ausgestaltung und Bearbeitung forschungsbezogener Vertragsangelegenheiten
  • Erstellung, Prüfung, Informationskonkretisierung von/zu Verträgen im Zusammenhang mit Drittmittelprojekten (Kooperationsvereinbarungen, Geheimhaltungsvereinbarungen)
  • Juristische Beratung zur Antragstellung und Durchführung von Drittmittelprojekten
  • Eigenständige Abstimmung und Vertragsverhandlung sowie auch Vertragsabwicklung mit nationalen und internationalen Partner*innen
  • Juristische Unterstützung beim Aufbau von juristischen Standardabläufen einer Teileinrichtung, insbesondere für die Vertragsgestaltung bei klinischen Studien und der Abstimmung mit anderen Partner*innen
  • Enge Abstimmung und Zusammenarbeit mit interdisziplinären Teams der Einrichtung

Profil

  • Volljurist (m/w/d) mit mindestens zwei befriedigenden juristischen Staatsexamina
  • Berufseinsteiger (m/w/d) oder erste praktische Erfahrung in einer Kanzlei, in einem Forschungsinstitut oder einem Unternehmen der allgemeinen Wirtschaft
  • Kenntnisse im allgemeinen Zivilrecht, insbesondere im allgemeinen Vertragsrecht
  • Ausgeprägte Serviceorientierung, Beratungskompetenz und Freude an Vertragsgestaltung
  • Bereitschaft und Interesse an der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern
  • Fähigkeit zur konstruktiven und lösungsorientierten Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Fachgruppen
  • Sichere englische Sprachkenntnisse
  • Verantwortungsbewusstsein, strukturierte und flexible Arbeitsweise
  • Hands-On Mentalität mit ausgeprägter Lösungsorientierung für effiziente Arbeitsergebnisse
  • Spaß und Freude am Auf- und Ausbau von Strukturen

Vorteile

  • Spannende und interessante Aufgaben in einem innovativen und wissenschaftlich interessanten Umfeld mit viel Freiraum für innovative Ideen und flexiblen Gestaltungsspielraum an einem zukunftssicheren Arbeitsort mit festem Dienstsitz ohne Reisetätigkeit
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten sowie FlexWork: grundsätzliche Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten
  • Möglichkeit eines Job-Tickets für den ÖPNV (regionaler Verkehrsverbund), gute Verkehrsanbindung
  • Betriebliche Zusatzversorgung

Jetzt bewerben
  • Kein Anschreiben notwendig

  • Rückmeldung binnen 2 Werktagen

  • Absolute Diskretion

HAPEKO ist an mehr als 20 Standorten in Deutschland vertreten:

Sie finden uns im Allgäu, in Augsburg, Berlin, Bielefeld, am Bodensee, in Braunschweig, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Freiburg, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kassel, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Osnabrück, Regensburg, Rostock, Stuttgart und Ulm.