Das Unternehmen

Über die Berliner Wasserbetriebe:
Die Berliner Wasserbetriebe sind mit ca. 4.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das größte Unternehmen der Wasser- und Abwasserbranche in Deutschland. Als Unternehmen des Landes Berlin gestalten und fördern sie die lebenswerte, moderne Metropole Berlin.
Der Bereich Einkauf (EK) verantwortet die Beschaffung des Unternehmens. Die Abteilung stellt hierbei die wettbewerbsorientierten, wirtschaftlichen, gesetzes- und unternehmensregelkonformen Auftragsvergaben sicher. Hierfür suchen wir ab sofort Verstärkung (Standort: Cicerostraße 24 ⎢ 10709 Berlin).
Die Berliner Wasserbetriebe haben die HAPEKO Hanseatisches Personalkontor Deutschland GmbH mit der Personalauswahl beauftragt. Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich konkludent damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zweck der Personalauswahl von der HAPEKO Hanseatisches Personalkontor Deutschland GmbH verarbeitet werden.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 21.06.2024 per Online-Bewerbung, E-Mail (bis max. 20 MB) an hoegen@hapeko.de oder postalisch an:
Berliner Wasserbetriebe c/o HAPEKO Hanseatisches Personalkontor Deutschland GmbH
Dr. Jesko von Hoegen
Schlüterstraße 39
10629 Berlin
Wir verbürgen uns für absolute Diskretion sowie eine rasche Bearbeitung Ihrer Kandidatur. Für Fragen steht Ihnen Dr. Jesko von Hoegen unter Tel.: 030- 24 000 610 gern werktags von 9 - 18 Uhr zur Verfügung.

Information zur Bewerbung: Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Da wir uns Chancengleichheit und die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt haben, sind wir besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen mit anderen Ausbildungsabschlüssen werden im Einzelfall geprüft und können ggf. im Zusammenhang mit Vorkenntnissen und Berufserfahrungen anerkannt werden.

Aufgaben

  • Prüfung von komplexen Nachträgen bei innerstädtischen Tiefbaumaßnahmen unter formalen, technischen, wirtschaftlichen und juristischen Gesichtspunkten
  • Erarbeitung von Handlungsstrategien für Nachtragsverhandlungen und deren Durchführung sowie die Ergebnisdokumentation
  • Beratung der Bedarfsträger zu allen nachtragsrelevanten Problemstellungen
  • Kontinuierliches Verbessern des Nachtragsmanagementprozesses in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachbereichen
  • Mitarbeit bei der Erstellung und Vergabe von Rahmenvereinbarungen

Profil

  • Abgeschlossenes Diplom oder Masterstudium Bauingenieurwesen oder Wirtschaftsingenieurwesen mit fundierten Kenntnissen in stellenrelevanten Aufgaben
  • Alternativ: Bachelor oder Techniker mit fundierten, stellenrelevanten, praktischen Kenntnissen in stellenrelevanten Aufgaben
  • Kenntnisse in der Kalkulation von Baumaßnahmen, idealerweise von innerstädtischen Tief- und Rohrleitungsbaumaßnahmen, oder Erfahrung mit dem Nachtragsmanagement in einem vergleichbaren Bereich
  • Wünschenswerterweise Erfahrung im Bau von Anlagen des öffentlichen Trink- und Abwasserdruckrohrleitungsbaus sowie des Kanalbaus
  • Kenntnisse im Bauvertragsrecht, im allgemeinen Vertragsrecht (BGB), EN und DIN Normen, des DWA Regelwerks sowie weiterer relevanter Gesetze (z.B. VOB, GWB, SektVO)
  • Verhandlungsgeschick, Analysefähigkeit und ausgeprägte Kommunikationsstärke
  • IT-Affinität sowie geübter Umgang mit den gängigen Software-Anwendungen (MS-Office, AVA-Programm, idealerweise California.pro)

Vorteile

  • Innovative Technologien für den Berliner Wasserkreislauf
  • Nachhaltiger Umweltschutz durch aktive Forschung
  • Sinnvolle Aufgaben mit Verantwortung und Teamgeist
  • Vielfältige Karriereperspektiven und -förderung (z.B. Female Leadership Program, individuelle Personalentwicklungspläne, interne Weiterbildungsmöglichkeiten)
  • Ausgewogene Work-Life-Balance: 39-Stunden-Woche, 30 Tage Urlaub /Jahr, mobiles Arbeiten bis zu 3 Tage/Woche bzw. 60% im Quartal, diverse Arbeitszeitmodelle (z.B. Sabbatical, Gleitzeit, Teilzeit, 10 zusätzliche Urlaubstage durch Entgeltumwandlung, etc.)
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL), Vermögenswirksame Leistungen (VWL) ´, Zuschuss zum Deutschlandticket Job, Corporate Benefits Mitarbeiterangebote, 39 Wochen Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Betriebliches Gesundheitsmanagement (u.a. Fahrradleasing), Familienfreundlichkeit, Professionelle Mitarbeiter:innenberatung zu allen Lebenslagen.
  • Vergütung: Die Berliner Wasserbetriebe bieten eine Vergütung in der Entgeltgruppe 12 nach dem Tarifvertrag Versorgungsbetriebe (TV-V) an. Je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen kann eine Eingruppierung auch in eine niedrigere Entgeltgruppe erfolgen

Jetzt bewerben
  • Kein Anschreiben notwendig

  • Rückmeldung binnen 2 Werktagen

  • Absolute Diskretion

HAPEKO ist an mehr als 20 Standorten in Deutschland vertreten:

Sie finden uns im Allgäu, in Augsburg, Berlin, Bielefeld, am Bodensee, in Braunschweig, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Freiburg, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kassel, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Osnabrück, Regensburg, Rostock, Stuttgart und Ulm.